Fehler, die Sie bei einem privaten Immobilienverkauf unbedingt vermeiden sollten

 

Der Verkauf einer Immobilie ist ein emotionales und oft auch finanziell entscheidendes Ereignis im Leben von Familien. Für die einen bedeutet es, von einem Zuhause Abschied zu nehmen. Andere verkaufen eine geerbte Immobilie und können mit dem Geld für die eigene Zukunft vorsorgen. Doch obwohl die meisten privaten Verkäufer zum ersten Mal eine Immobilie verkaufen und mit einer so hohen Summe und auch Verantwortung in Berührung kommen, entscheiden sie sich trotzdem gegen einen Immobilienmakler.

 

Dieser mutige Schritt kann bei mangelnder Vorbereitung und geringem Fachwissen zu Fehlern führen, die im schlimmsten Fall den Verkaufspreis verringern. Wir möchten Sie darum auf die häufigsten Fehler aufmerksam machen:

1. Lückenhaftes und qualitativ dürftiges Exposé: Das Exposé ist oft der erste Kontaktpunkt der Interessenten mit der Immobilie. Hier sollten alle relevanten Informationen sowie ansprechendes Bildmaterial enthalten sein. Sind im Exposé Einbußen in der Qualität oder der Professionalität zu verzeichnen, verlieren Sie hier bereits wertvolle Interessenten. Zudem führen fehlende Unterlagen zu einer Verzögerung des Kaufprozesses und wirken unprofessionell.

 

 

2. Schlecht ermittelter Verkaufspreis: Kein Verkäufer möchte seine Immobilie zu günstig verkaufen, das ist ganz klar. Als Lösungen werden häufig kostenfreie Online-Immobilienbewertungen genutzt, um eine erste Einschätzung zu erhalten. Hier ist jedoch Vorsicht geboten! Diese kostenlosen Tools ermitteln nur eine grobe Preisspanne, ohne auf die Besonderheiten der Immobilie einzugehen. Hierfür raten wir dringend zu einer professionellen Wertermittlung bei einem Experten, denn es kann zu zwei Extremen kommen:

  • Sie setzen den Wert der Immobilie zu hoch an und schrecken so potenzielle Käufer ab.
  • Sie setzen den Wert der Immobilie zu niedrig an und holen nicht das finanzielle Maximum für sich heraus.

Wenn Sie dazu Fragen haben oder eine professionelle Immobilienbewertung benötigen, können Sie uns gern darauf ansprechen

 

 

3. Fehlende Objektivität: Wir wissen, dass der Verkauf einer Immobilie ein emotionales Thema ist. Womöglich haben Sie viele Jahre selbst darin gewohnt, vielleicht ist jemand aus der Familie verstorben oder ein Scheidungsfall steht an. Übergibt man diese Immobilie nun in fremde Hände, fällt einem das verständlicherweise schwer und führt nicht selten zu fehlender Objektivität und einer hinderlichen Verhandlungstaktik.

 

4. Unpassende Interessentenauswahl: Wer ist denn nun der perfekte Käufer für Ihre Immobilie? Als privater Verkäufer hat man selbstverständlich nicht so viel Erfahrung auf diesem Gebiet wie ein Immobilienmakler und man weiß nicht genau, worauf man sich bei der Auswahl konzentrieren sollte. Gleichzeitig ist eine gute Vorsortierung der Interessenten ausschlaggebend für den Erfolg und sie vermeidet anstrengenden und ungewollten Besichtigungstourismus. Haben Sie schon an eine Zielgruppenanalyse gedacht? Damit können Sie von Anfang an die Bewerber auswählen. Verlassen Sie sich jedenfalls nicht nur auf Ihr Bauchgefühl! 

Weitere Punkte die PRO Immobilienmakler sprechen sind:

Haftung: Verkäufer haften bei einem Immobilienverkauf im Sinne der Gewährleistung für Mängel. Rechtsgrundlage dafür ist § 433 Absatz 1 Satz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB): „Der Verkäufer hat dem Käufer die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen. “ Dies ist ein großes Thema beim Verkauf einer Immobilie. Sicherheit kann hier eine Immobilienmakler-Agentur wie wir bieten. Eine genaue Ortsbesichtigung mit Fachleuten und Sachverständigen schaffen hier die Grundlage dafür, Ihre Immobilie für Sie sicher zu verkaufen. Wussten Sie, dass Sie bei Sachmängeln in der Regel bis 5 Jahre nach Übergabe der Immobilie haften? Bei Rechtsmängeln sogar wesentlich länger.

 

Zahlungskräftige Käufer finden: Ein aussagekräftiges und qualitativ hochwertiges Exposé, präzise Selektierung der Käufer durch den Immobilienmakler sowie geprüfte Fachinformationen an die Bank zu übermitteln, sind ebenfalls wichtige Punkte bei der Immobilienvermarktung. Je bessere Einblicke die Bank in die Immobilie und ihre Vorzüge hat, um so positiver fällt die Risikobewertung der Bank aus. Immerhin ist die Bank bei der Besichtigung Ihrer Immobilie nicht dabei.

 

Finanzieller Aufwand: Der zeitliche und finanzielle Aufwand bei einem Verkauf ist nicht zu unterschätzen. Die oben genannten Punkte fordern eine gründliche Recherche und Vorbereitung. Alle notwendigen Formulare sollten bereits vor Vermarktungsbeginn vorliegen, um die Interessenten bei der Immobilienpräsentation zu überzeugen und offene Fragen beantworten zu können. Eine passende Verkaufsstrategie, die richtigen Vermarktungswege sowie in der Verkaufsphase gut erreichbar zu sein spielt eine wichtige Rolle.

 

Unser Team von KOSATER IMMOBILIEN steht Ihnen bei Ihrem Immobilienverkauf natürlich gern zur Seite. Wir sind die Experten vor Ort. Wir kennen unsere Region genau. Rufen Sie uns gern an unter 05066 984 30 32 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@kosater-immobilien.de!


KOSATER IMMOBILIEN

Inh.: Jeannette Kosater

Immobilienmaklerin IHK

 

Röntgenstraße 33

31157 Sarstedt

Tel.:  +49 (0) 5066 984 30 32

Fax:  +49 (0) 5066 984 30 34

Mobil: +49 (0) 175 460 90 19

 

Email: info@kosater-immobilien.de

Web: www.kosater-immobilien.de

 

Folgen Sie uns auf Facebook